Taschenmesser und Küchenmesser von Heinr. Böker Baumwerk GmbHBöker bietet Messer aus eigener Manufaktur in Solingen - Taschenmesser, Küchenmesser, Kochmesser, sowie Messer und Schwerter für Sammler in bester Qualität. Glossar  - Drop Point
HomeServiceUnternehmenAGBImpressumDatenschutzMessershopWarenkorb  
Artikelsuche:
 Preis von bis
DE EN

 

 

 

 

 

 

 
boker-fanpage-auf-facebook
 
Drop Point

Drop Point ist der Name einer der am weitesten verbreiteten Klingenformen. Drop-Point-Klingen sind besonders robust und lassen sich einfach und sicher handhaben. Messer mit diesen Klingen werden vor allem im Jagdbereich eingesetzt, eignen sich aber auch als vielseitig verwendbare Allround-Messer im Alltagsbereich.

Klingen mit "fallender" Spitze

Charakteristisch für Drop-Point-Klingen sind ihr leicht konvex – also nach außen – gebogener Rücken und ihre nach unten verlagerte, "fallende" Spitze (der sogenannte "dropping point"), der diese Klingenform ihren Namen verdankt. Der Klingenrücken verläuft dabei etwa drei Viertel seiner Länge gerade und zieht erst dann in einem sanften Bogen zur Klingenspitze hinab, die sich auf Höhe der Mittelachse der Klinge oder leicht darüber befindet.

Sehr gute Schnittergebnisse

Wegen der Verlagerung der Klingenspitze zur Mittelachse der Klinge ist bei dieser Klingenform die Kraftübertragung auf die Klingenspitze besonders gut, wodurch die Drop-Point-Klinge einfach zu handhaben und gut zu kontrollieren ist. Die Klingenspitze ist bei Drop-Point-Klingen breiter als etwa bei den ebenfalls weit verbreiteten Clip-Point-Klingen. Dadurch sind Drop-Point-Klingen robuster, aber auch weniger scharf als Clip-Point-Klingen. Der ausgeprägte "Bauch" der Drop-Point-Klingen sorgt für sehr gute Schnittergebnisse. Wegen ihrer besonderen Form begünstigt diese Klingenform ziehende Schnitte.

Bevorzugte Klingenform bei Jagdmessern

Insbesondere ihre Robustheit und ihre gute Handhabbarkeit machen Drop-Point-Klingen zur bevorzugten Klingenform bei Jagdmessern, denn bei der Jagd kommt es weniger auf einen chirurgisch exakten Schnitt an als vielmehr auf eine sichere Schnittführung. Häufig verwendet werden Drop-Point-Klingen auch bei taktischen Messern, bei Outdoor- und bei Survival-Messern – so sind beispielsweise die meisten größeren Klingen bei den berühmten Schweizer Armee-Messern in dieser Klingenform ausgeführt. Da sie besonders belastbar sind, eignen sich Drop-Point-Klingen auch für die meisten Alltagsmesser. Dabei ist es von besonderem Vorteil, dass Drop-Point-Klingen auch beim Einsatz durch Ungeübte seltener unbeabsichtigte Verletzungen hervorrufen als andere Klingenformen.