Taschenmesser und Küchenmesser von Heinr. Böker Baumwerk GmbHBöker bietet Messer made in Solingen - Taschenmesser, Kochmesser, Küchenmesser, Jagdmesser, Outdoormesser, Sammlermesser und Schwerter. Glossar  - Lanyard
HomeServiceUnternehmenAGBImpressumDatenschutzMessershopWarenkorb  
Artikelsuche:
 Preis von bis
DE EN

 

 

 

 

 

 

 
boker-fanpage-auf-facebook
 

Lanyard

Lanyard

Als Lanyard wird eine Kordel bezeichnet, die üblicherweise als Aufhänger für wichtige Gegenstände wie zum Beispiel Messer verwendet und um Hals oder Handgelenk getragen wird. Ein gebräuchlicherer deutscher Ausdruck ist "Schlüsselband".

Sicherung von Messern und anderen Gegenständen

Die Bezeichnung Lanyard leitet sich aus dem französischen Lanière ab. In Frankreich tauchten derartig geflochtene Kordeln erstmals im 15. Jahrhundert auf, als sie in der französischen Armee verwendet wurden, um Handwaffen (also Messer, Schwerter und Pistolen) oder Signalpfeifen an der Uniform zu befestigen und dadurch gegen Verlust zu schützen. Sie wurden vor allem von solchen Soldaten genutzt, welche die befestigten Gegenstände nicht permanent zur Hand haben mussten - also etwa von Offizieren insbesondere der Kavallerie und der Marine. Aufgrund ihrer Verwendung vor allem in der Ausrüstung von Offizieren dieser Elitetruppen galten Lanyards als besonders edel. Neben solche Ausführungen, die rein praktischen Zwecken dienten, traten daher auch solche, die dekorativen oder kennzeichnenden Charakter hatten. In vielen Armeen der Welt werden Lanyards auch heute noch zur Kennzeichnung der Zugehörigkeit zu einer militärischen Einheit beziehungsweise als Auszeichnung getragen. In der Bundeswehr werden solche als Auszeichnung für besondere Verdienste getragene Lanyards "Schützenschnur" genannt.

Schnelles Befestigen und Lösen

In ihrer praktischen Funktion zur Sicherung wichtiger Ausrüstungsgegenstände und vor allem von Waffen werden Lanyards bis heute verwendet und auch zur Befestigung von Messern eingesetzt.