Taschenmesser und Küchenmesser von Heinr. Böker Baumwerk GmbHBöker bietet Messer made in Solingen - Taschenmesser, Kochmesser, Küchenmesser, Jagdmesser, Outdoormesser, Sammlermesser und Schwerter. Glossar  - Slipjoint
HomeServiceUnternehmenAGBImpressumDatenschutzMessershopWarenkorb  
Artikelsuche:
 Preis von bis
DE EN

 

 

 

 

 

 

 
boker-fanpage-auf-facebook
 

Slipjoint

Der Slipjoint ist eine Verschlussform von Klappmessern. Slipjoint-Messer besitzen keinen mechanischen Verriegelungsmechanismus. Stattdessen wird die Klinge bei ihnen im geöffneten Zustand allein durch eine am Ende des Klingenrückens befestigte Feder zurückgehalten. Slipjoints gehören zu den am weitesten verbreiteten Verschlussformen von Klappmessern.

Verschluss ohne Verriegelung

Bei Slipjoints befindet sich am Ende des Klingenrückens eine kleine Feder, welche die Klinge im geöffneten Zustand zurückhält. Wenn die Klinge wieder geschlossen werden soll, muss etwas Druck auf den Klingenrücken ausgeübt werden, um den Widerstand der Feder, welche die Klinge zurückhält, zu überwinden. Ist der Widerstand überwunden, kann die Klinge bequem eingeklappt werden. Anders als bei Verriegelungsmechanismen wird die Klinge bei einem Slipjoint nicht mit einer Arretierung zurückgehalten, was das Risiko erhöhen kann, dass die Klinge beim Auftreffen auf einen harten Gegenstand einklappt. Bei Messern, die über diesen Verschlussmechanismus verfügen, ist daher besonders auf festen Sitz aller Bauteile zu achten.

Erinnerung an "Großvaters Taschenmesser"

Der Slipjoint gilt als der klassische Verschluss von Klappmessern. Denn vor der Erfindung der unterschiedlichen Verriegelungsmechanismen, wie zum Beispiel dem Back-Lock oder dem Liner-Lock, dürften so gut wie alle Klappmesser mit einem Slipjoint ausgestattet gewesen sein. Nicht zuletzt deshalb erinnern Slipjoint-Messer viele Messerliebhaber an "Großvaters Taschenmesser". Denn die Taschenmesser, die man in der Generation unserer Großväter bei sich trug, besaßen in der Regel einen einfachen Slipjoint-Mechanismus.

Einsatz bei Klappmessern mit mehreren Klingen

Klappmesser mit mehreren Klingen sind eines der Hauptverwendungsgebiete von Slipjoints, da dieser Verschlussmechanismus die parallele Anordnung mehrerer klappbarer Klingen erlaubt. Ein zweiter wichtiger Grund für die weite Verbreitung von Slipjoints ist die Tatsache, dass das Führen von Einhandmessern, die über eine verriegelbare Klinge verfügen, in einigen Ländern stark reglementiert ist, so dass sich der Rückgriff auf Messer mit Slipjoint-Mechanismus in vielen Fällen anbietet.