Taschenmesser und Küchenmesser von Heinr. Böker Baumwerk GmbHBöker bietet Messer aus eigener Manufaktur in Solingen - Taschenmesser, Küchenmesser, Kochmesser, sowie Messer und Schwerter für Sammler in bester Qualität. Glossar  - Liner-Lock
HomeServiceUnternehmenAGBImpressumDatenschutzMessershopWarenkorb  
Artikelsuche:
 Preis von bis
DE EN

 

 

 

 

 

 

 
boker-fanpage-auf-facebook
 
Liner-Lock

Beim weit verbreiteten Liner-Lock Verschlussmechanismus ist die Feder Teil einer Platine des Messers und wird in geschlossenem Zustand von der Klinge zur Seite gedrückt. Öffnet man das Messer, rastet die Feder unter der plan geschliffenen Klingenwurzel ein und die Klinge wird dadurch arretiert. Durch seitliches Drücken der Feder wird das Messer entriegelt und kann so wieder geschlossen werden. Das Prinzip des Liner Locks tauchte erstmals gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den USA auf, dort wurde es im Juli 1906 patentiert. Nach Auslaufen des Patentes benutzten viele Hersteller dieses Prinzip, der U.S.-amerikanische Messermacher Michael Walker jedoch optimierte das System (die Möglichkeit des einhändigen Öffnens stammt von Walker), sicherte sich die Markenrechte an dem Namen und machte das Verschlusssystem letztendlich wieder populär.