Taschenmesser und Küchenmesser von Heinr. Böker Baumwerk GmbHBöker bietet Messer made in Solingen - Taschenmesser, Kochmesser, Küchenmesser, Jagdmesser, Outdoormesser, Sammlermesser und Schwerter. Glossar Hohlschliff - Hohlschliff
HomeServiceUnternehmenAGBImpressumDatenschutzMessershopWarenkorb  
Artikelsuche:
 Preis von bis
DE EN

 

 

 

 

 

 

 
boker-fanpage-auf-facebook
 

Hohlschliff

Hohlschliff

Der Hohlschliff ist eine häufig verwendete Schliffform von Messerklingen. Hohlgeschliffene Klingen verfügen über exzellente Schneideeigenschaften, sind aber nicht besonders robust. Sie werden vor allem im Jagd- und Outdoorbereich und für Küchenmesser verwendet.

Beidseitig konkaver Anschliff

Hohlschliffige Klingen sind beidseitig geschliffen. Typisch für diese Klingenform ist der konkave, also nach innen gekrümmte, Anschliff, der erst nach etwa einem Drittel bis der Hälfte der Klingenhöhe ansetzt und dann in leichter Krümmung nach innen zur Schneidekante führt. Stellt man sich eine hochgeschliffene Klinge im Querschnitt vor, so führt sie zunächst auf beiden Seiten gerade nach unten, um dann zur Schneide hin stark zu verjüngen. Die sogenannte Schneidfase, also der angeschliffene Bereich der Klinge, ist bei hohlgeschliffenen Klingen anders als bei balligen oder flachgeschliffenen Klingen besonders dünn.

Belastbarkeit abhängig von Schleifradius

Der Hohlschliff wird dadurch erzeugt, dass die Schneide der Klinge im rechten Winkel zur Schleifscheibe gehalten wird, so dass diese die Klinge "aushöhlen" kann. Wegen der durch dieses Verfahren entstehenden starken Verjüngung der Klinge zur Schneidekante hin sind im Hohlschliff geschliffene Klingen sehr scharf, zugleich aber nicht besonders widerstandsfähig. Wie belastbar die Klinge im Einzelfall ist, hängt von der Stärke der Aushöhlung ab, und damit auch vom Radius der Schleifscheibe. Denn je größer der Radius der Schleifscheibe ist, desto höher setzt auch die Verjüngung der Klinge an und desto weniger belastbar wird das Messer - und umgekehrt: Je kleiner der Radius, desto niedriger beginnt die Verjüngung und desto robuster ist das Messer.

Traditionelle Verwendung bei Rasiermessern und Scheren

Messer mit hohlgeschliffenen Klingen eignen sich vor allem für dünnes, eher weiches Schnittgut, sollten aber nicht bei Material eingesetzt werden, das fester ist und einen größeren Durchmesser besitzt. Traditionellerweise wurden hohlgeschliffene Klingen unter anderem bei Rasiermessern und Scheren eingesetzt. Heute findet diese Klingenform vor allem bei Jagd- und Outdoormessern sowie bei Küchenmessern Verwendung.