Taschenmesser und Küchenmesser von Heinr. Böker Baumwerk GmbHBöker bietet Messer made in Solingen - Taschenmesser, Kochmesser, Küchenmesser, Jagdmesser, Outdoormesser, Sammlermesser und Schwerter. En Agb
HomeServiceAbout usNewsletterKnifeshopShopping Cart  
Product search:
 Price to
DE EN

 

 

 

 

 

 
boker-fanpage-auf-facebook
 

General Terms and Conditions Heinr. Böker Baumwerk GmbH

§ 1 Geltungsbereich/Vertragsgegenstand
Unsere AGB gelten für Lieferungen von beweglichen Sachen an Verbraucher nach Maßgabe des zwischen uns und dem Kunden geschlossenen Vertrags.
     
§ 2 Angebot/Vertragsschluß/Angebotsunterlagen
1. Die Bestellung des Kunden stellt ein bindendes Angebot dar, das wir innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch Lieferung der Ware annehmen können. Vorher abgegebene Angebote durch uns sind frei bleibend und unverbindlich, soweit sie nicht ausdrücklich oder schriftlich als Festofferten von uns bezeichnet sind.
2. Bestellt der Kunde die Ware auf elektronischem Weg, werden der Vertragstext sowie die AGB in wiedergabefähiger Form gespeichert und auf Verlangen des Kunden per E-Mail zugesandt. Wir werden den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Diese Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Sie kann jedoch mit der Annahmeerklärung verbunden werden.
3. Beschreibungen des Liefergegenstandes, insbesondere hinsichtlich Gewicht, Maße, Werkstoffe, Art und Umfang des Sortiments, gelten lediglich als Annäherungswerte mit branchenüblichen Abweichungen. Dies gilt auch für die in Preislisten, Katalogen, Musterbüchern und sonstigen Prospekten gemachten Angaben. Abänderungen behalten wir uns jederzeit vor.
4. Abgabe von Dolchen und Springmessern erfolgt nur an Personen, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben.
5. Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb folgender Länder möglich: Deutschland, Österreich, Schweiz, Andorra, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Belgien, Bulgarien, Zypern, Deutschland, Dänemark, Estland, Spanien, Finnland, France, Großbritannien und Nordirland, Guernsey (Kanalinsel), Griechenland, Kroatien, Irland, Island, Italien, Jersey (Kanalinsel), Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Lettland, Malta, Niederlande, Norwegen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Slowakei, San Marino
6. Artikel, die mit "sofort lieferbar" gekennzeichnet sind, werden innerhalb 1-3 Tagen verschickt.
     
Sie bestellen in unserem Shop, indem Sie folgende Schritte durchlaufen:
1. Sie legen Artikel durch Klick auf "in den Warenkorb" unverbindlich in Ihren Warenkorb. Alternativ können Sie auf der Seite "Warenkorb" Artikel durch Eingabe der Artikelnummer dem Warenkorb hinzufügen.
2. Alle Artikel, die Sie im Warenkorb abgelegt haben, können Sie einsehen, wenn Sie auf "Warenkorb" klicken. Hier können Sie auch Artikel löschen oder die Anzahl ändern.
3. Wenn Sie die Artikel aus Ihrem Warenkorb kaufen möchten, klicken Sie auf "zur Adresseingabe". Damit gelangen Sie zum Bestellvorgang.
4. Im Bestellvorgang geben Sie zunächst Ihre Rechnungs- und Lieferanschrift an. Auf der darauf folgenden Seite können Sie die gewünschte Zahlungsart auswählen.
5. Bevor Sie Ihre Bestellung absenden erhalten Sie auf der Kontrollseite den Überblick über alle Daten Ihrer geplanten Bestellung (insbesonder Rechnungs- und Lieferanschrift, Produkt, Preis, Menge, Zahlungsart). Hier werden Sie aufgefordert, die Richtigkeit Ihrer Angaben zu bestätigen. Sie können Ihre Bestelldaten korrigieren bzw. ändern, indem Sie über den Button "zurück" auf die vorherigen Seiten nagivieren.
6. Durch Klick auf den Button "zahlungspflichtig bestellen" senden Sie Ihre Bestellung an uns ab. Damit bieten Sie uns den Abschluss eines Kaufvertrags an. Bei Auswahl der Zahlungsart "Kreditkarte" werden Sie vor dem endgültigen Abschluss der Bestellung auf Saferpay geleitet, wo Sie die Reservierung des Betrages auf Ihrer Kreditkarte durchführen können. Die Information über den Zeitpunkt des Vertragsschlusses finden Sie im entsprechenden Abschnitt in den AGB.
     
Bestellen können Sie auch telefonisch bei unserer Bestell-Hotline unter +49 212 4012-0 ( Mo. - Do. 07:30 Uhr - 17:30 Uhr, Fr. 07:30 Uhr - 16:30 Uhr).
     
§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen
1. Preisänderungen sind zulässig, wenn zwischen Vertragsabschluß und vereinbartem Liefertermin mehr als vier Monate liegen. Ändern sich danach bis zur Lieferung die Löhne oder die Materialkosten, so sind wir berechtigt, den Preis angemessen, entsprechend den Kostensteigerungen oder Kostensenkungen zu ändern. Der Kunde ist zum Rücktritt nur berechtigt, wenn eine Preiserhöhung den Anstieg der Allgemeinen Lebenshaltungskosten zwischen Bestellung und Auslieferung nicht nur unerheblich übersteigt.
2. Die Preisabgaben in EURO beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich Verpackung und Transport. Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können zusätzliche Kosten für die Verzollung anfallen.
3. Rechnungen sind sofort nach Zugang fällig. Der Kunde kommt spätestens 10 Tage nach Fälligkeit in Verzug. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn der Forderungsbetrag unserem Bankkonto gutgeschrieben worden ist. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu fordern. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens ist hierdurch nicht ausgeschlossen. Dies schließt insbesondere die Kosten ein, die durch Annahmeverzug oder Rücklastschriften entstehen.
4. Sämtliche Zahlungen werden grundsätzlich auf die älteste Schuld angerechnet, unabhängig von anderslautenden Bestimmungen des Käufers. Sind bereits Kosten durch Beitreibung und/oder Zinsen entstanden, wird die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptforderung angerechnet. Der Käufer ist zur Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung nur berechtigt, wenn Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder unstreitig sind.
5. Der Mindestbestellwert beträgt EUR 25,-. Bei Privatkunden-Bestellungen unter EUR 80,- beträgt der Versandkostenanteil für Verpackung, Versand und Versicherung EUR 3,95, sofern die Bestellung über unser Warenkorbsystem erfolgt (ansonsten EUR 5,95). Bei Privatkunden-Bestellungen ab EUR 80,- übernehmen wir diese Kosten. (Dies gilt nur für Lieferungen innerhalb Deutschlands. Bei Lieferungen ins Ausland können weitere Kosten entstehen.) Wir liefern entweder per Nachnahme (im Inland Nachnahmepauschale EUR 5,- zzgl. Postgebühr EUR 2,- ), Kreditkarte (Eurocard oder Visa), Rechnung, Bankeinzug (bis max. EUR 500,-) oder Vorauskasse. Zahlungsziel bei Lieferung auf Rechnung 10 Tage. Die Auslieferung auf Rechnung erfolgt vorbehaltlich einer Bonitätsprüfung. Bei Erstbestellungen oder Bestellungen über EUR 200,- Zahlung nur gegen Nachnahme, Kreditkarte, Vorauskasse oder Bankeinzug möglich. Sendungen ins Ausland nur innerhalb der Europäischen Union, wahlweise per Vorauskasse, Kreditkarte (Euro-/Mastercard oder Visacard) oder Nachnahme (sofern möglich, Nachnahmegebühr EUR 5,- zzgl. der bei Auslieferung erhobenen Gebühr, siehe Versandkostenübersicht). Der Versand nach Italien wird durch unsere Kooperationspartner per Nachnahme vorgenommen. Hier können unter Umständen höhere Versandkosten anfallen. Die genannten Versandkosten gelten für Standard-Paketlieferungen und Mehrpaketsendungen bis einschließlich 3 Einzelpakete. Für Mehrpaketsendungen, die aus mehr als 3 Paketen bestehen oder für Sendungen, die aufgrund ihrer Abmaße oder ihres Gewichtes per Spedition geliefert werden müssen, werden dem Kunden die Kosten weiterberechnet. Bei diesen mehrkostenpflichtigen Sendungen bleibt es dem Kunden überlassen, auf Wunsch einen eigenen Transportdienst mit der Abholung der Ware zu beauftragen.
     
§ 4 Lieferbedingungen
1. Ist freie Anlieferung nicht vereinbart oder sonstige Vereinbarungen über die Lieferung nicht getroffen, so wählen wir das Transportmittel und den Transportweg. Die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung des Liefergegenstandes geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Kunden über. Dabei steht es der Übergabe gleich, wenn der Kunde sich in Annahmeverzug befindet.
Transportschäden sind sofort bei Empfang der Ware zu melden und unverzüglich schriftlich nach Art und Umfang zu bestätigen. Transportschäden und Fehlmengen müssen sofort bei Eintreffen der Sendung durch bahnamtliche oder entsprechende Tatbestandsaufnahme festgestellt und auf den Begleitpapieren bescheinigt werden.
Auf Verlangen sind Ansprüche aus den Schäden an uns abzutreten.
2. Die Einhaltung von Lieferfristen setzt die Erfüllung der vom Kunden bis dahin zu erbringenden Vertragspflichten voraus. Soweit die Geltendmachung von Rechten des Kunden die Setzung einer angemessenen Nachfrist voraussetzt, beträgt diese mindestens 2 Wochen. Sind von uns Lieferfristen angegeben und zur Grundlage für die Auftragserteilung gemacht worden, verlängern sich solche Fristen bei Streik und Fällen höherer Gewalt und zwar für die Dauer der Verzögerung.

§ 5 Right of Withdrawal and Return Instructions for Distance Selling Contracts

1. Distance selling contracts If the contract with the customer was initiated or concluded by means of telecommunication, that is, methods of communications that can be employed without requiring the physical presence of a contracting party, especially letters, catalogues, telephone calls, faxes, e-mails, and radio, television and media services (distance selling contracts), the customer possesses the right of withdrawal described below.

2. Right of withdrawal: The customer has the right to withdraw the contractual statement within two weeks without stating reasons in written form (letter, e-mail, etc.) or by returning the item. The period begins with receipt of this instruction. The right of withdrawal can only be exercised by means of timely dispatch of the cancellation or return of the item or, if the item cannot be sent as a package, by request for return; the dispatch must be postmarked within the period stated. Return shipments should be sent to: Company Heinr. Böker Baumwerk GmbH, Schützenstraße 30, 42659 Solingen, Germany. The rights of return and withdrawal do not exist if the item was tailored to customer specifications or clearly customised to meet personal requirements or is not suited for return shipment due to its character. If the right of withdrawal is exercised, the costs of the return shipment will be carried by the customer for a purchase value of up to 40 EUR, unless the delivered item is not the ordered item. The same applies, regardless of the value of the item returned, if the customer has not yet made a payment. Otherwise, return shipment is free. The customer is asked to properly prepay the return shipment and to note that we refuse acceptance of shipments that are not prepaid. We cannot assume costs for courier dispatches or other irregular means of shipment that exceed the postal shipping and handling expenses.

3. Consequences of withdrawal: The customer must pay compensation for damage to an item caused by normal use. The customer may carefully and cautiously test the item. The customer must assume any loss in value caused by use beyond simple testing that results in the item not being suitable for sale as a new product.

§ 6 Warranty
1. The time of transfer of risk as per § 4 is definitive for the contractual condition of the item. We are not liable for quality defects caused by inappropriate or improper use, normal wear, or incorrect or negligent treatment, any more than for the consequences of improper modifications or modifications carried out without our approval, or repair work by the customer or third parties. We are also not liable for defects that reduce the value or serviceability of the item only insignificantly. An item garnering complaint must be returned to us immediately upon request; we will assume the transportation costs on the condition that the notification of defects is warranted. If the customer does not fulfil these obligations or carries out modifications to the item already complained about without our consent, any claims regarding defects in quality are void.
2. If defects exist, the customer has the choice of requesting supplementary performance through either rectification of defects or replacement. If the form of supplementary performance selected is only possible at disproportionate cost and the other form of supplementary performance has no significant disadvantages for the customer, we have the right to refuse the requested form of supplementary performance. If supplementary performance fails, the customer may request to withdraw from the contract because of a defect of title or quality. In such a case, however, no claim to compensation for damages due to defects exists. If the customer chooses compensation after a failed supplementary performance, the customer will retain the item if the customer finds this reasonable. The compensation is then limited to the difference between the purchase price and the value of the defective item. This does not apply if we deliberately concealed the defect or have offered a guarantee of the condition of the item. We do not waive the possible objection that the notification of defects was not on time or not correct due to negotiation about complaints.
3. The customer agrees to inform us immediately if third parties make a claim against the customer based on the Product Liability Act.
4. The limitation period for the right to claim damages for defects amounts to two years for the delivery of new items and one year for the delivery of used items. The period begins at the transfer of risk. This does apply in the case of claims for compensation due to defects. For claims for compensation due to defects, see § 9.
5. We do not issue guarantees in the legal sense. The manufacturer’s warranty applies to items distributed by us.
     
§ 7 Retention of Title
1. We reserve the right to the title to the object of purchase until complete payment of the purchase price.
2. If the customer violates an obligation, especially if payment is delayed, we have the right to delivery, withdrawal, or retraction after the unsuccessful expiration of a deadline set for the customer; the legal provisions regarding the dispensability of a deadline remain unaffected. The customer is obligated to deliver. We have the right to withdraw from the contract if a request for the initiation of insolvency proceedings for the customer’s assets is made.
3. The customer must immediately notify us and supply the documents necessary for intervention if a third party takes measures for compulsory enforcement; this also applies to interference of any kind. Independently of this, the customer must inform the third parties of the existing rights to the item from the beginning. If the customer is a company, it must assume the costs of intervention, if the third party is not in a position to reimburse them.
     
§ 8 Form of Statements Relevant statements or declarations that the customer must turn over to us or a third party must be in written form.
     
§ 9 Liability for Damages
1. Our liability for breaches of contractual obligations and for delict is limited to intent and gross negligence. This does not apply for injuries to the life, body and health of the customer, claims due to the breach of cardinal obligations, and compensation for damages caused by delay (§ 286 BGB). In this respect, we are liable for every degree of fault.
2. The aforementioned exemption from liability also applies to mildly negligent breaches of duty on the part of our vicarious agents.
3. To the extent that liability due to mild negligence for damages not based on injuries to the life, body and health of the customer is not excluded, such claims expire within one year, starting with the formation of the claim, or in the case of claims for compensation due to a defect, upon receipt of the item. 4. If our liability for damages is excluded or limited, this also applies to the personal liability for damages of our employees, representatives and vicarious agents.
     
§ 10 Place of Fulfilment, Agreement on Applicable Law, Court of Jurisdiction
1. Unless stated otherwise in the contract, the place of fulfilment and payment is Solingen.
2. The laws of the Federal Republic of Germany are valid for this contract. This does not apply if special consumer protection provisions in the customer’s home country are more convenient (Art. 29 EGBGB). Otherwise, the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods does not apply.
     
§ 11 Data Protection We have the right to save or process the data about the buyer relating to the business connection or received or created in connection with it, regardless of whether it originates from the buyer or from third parties in terms of the Data Protection Act.
     
§ 12 Severability Clause
If one or more clauses of these conditions become invalid, the validity of the remaining clauses will remain unaffected. In the case that an individual provision becomes void, the parties are obligated to replace it with a provision that comes as close as possible to the original with retrospective effect.

In addition, the following conditions for participation in Böker/Jim Wagner Reality-Based Personal Protection Seminars apply:

Preamble

The seminar is meant to prepare participants to be able to effectively protect themselves in an emergency, i.e. self-defence or first aid, or to effectively aid in the defence of another. In the context of the necessary practical exercises, it is not impossible that injuries may occur, as in cases of martial arts (e.g. boxing, etc.), due to the physical contact involved. This said, the following principles and agreements are required for participation:

1. The organiser will have an experienced trainer lead the seminar and provide suitable rooms for the training.

2. The participants agree to follow the training team’s instructions precisely.

3. Participants take part in the activities at their own risk. Neither the participants nor the training team and the organiser are liable for injuries incurred during the practical self-defence exercises. This exemption of liability does not exist for cases of intent or gross negligence.

4. The participant expressly states that he has not been previously convicted for any violent crimes against people or property and that he has no knowledge of any preliminary investigations directed against him by police or public prosecutors due to such criminal acts.

5. In the interests of all the participants, each participant must prove the existence of private personal liability insurance.

6. The participant expressly states that he will not misuse the study techniques and will only employ them within the framework of valid law (self-defence, first aid, etc.).

7. The participant will maintain the strictest confidentiality about the contents of the seminar. No photographing is allowed during the seminar.

8. The organiser or leader of the training team has the right to prohibit further participation after a prior warning if a participant does not observe the trainer’s instructions. In cases of serious or dangerous violations, a prohibition is possible, even without prior warning. In such cases, the participation fee will not be reimbursed.

9. The organiser has the right to debar a participant from further participation at the beginning or during the course of the seminar without stating reasons, after which the participation fee will be reimbursed. The excluded participant has no further claims.

 

In addition, the following conditions are valid for participation in the Böker workshops ‘Knife Sharpening’, ‘Leather Sheath Production’ and ‘Knife-Making Workshop’.

1. Participation in the activities is at one’s own risk. Neither the participants nor the organisers or supervisors are liable for damages. This exemption of liability does not exist for cases of intent or gross negligence. In the interests of all the participants and the organiser, each participant must prove the existence of private personal liability insurance. For the ‘Leather Sheath Production’ workshop and the ‘Knife-Making Workshop’, please bring: appropriate work clothing, protective gloves and goggles, as well as individual protective gear if necessary.

2. Due to the very limited number of participants, we recommend immediate registration. How to register: fill out registration form (see below), wait for confirmation/bill, transfer seminar fees. We will enrol you in the desired seminar upon receipt of payment. If you are not able to attend the seminar booked, inform us immediately, at the latest 30 days before the beginning of the seminar, and we will reimburse you for the payment. If the seminar booked is cancelled after this deadline, a cancellation fee of 50 percent of the payment made is charged. If you fail to appear on the date booked without prior notification, this seminar is still considered ‘attended’ and the costs are not reimbursed.