Taschenmesser und Küchenmesser von Heinr. Böker Baumwerk GmbHBöker bietet Messer made in Solingen - Taschenmesser, Kochmesser, Küchenmesser, Jagdmesser, Outdoormesser, Sammlermesser und Schwerter. Glossar Hirschhorn - Hirschhorn
HomeServiceUnternehmenKarriereNewsletterMessershopWarenkorb  
Artikelsuche:
 Preis von bis   
DE  EN

 

 

 

 

 

 

 
boker-fanpage-auf-facebook
 

Hirschhorn

Hirschhorn

Hirschhorn ist der Name eines aus dem Geweih von Hirschen gewonnen Materials, aus dem hochwertige Messergriffschalen hergestellt werden.

Material aus dem Geweih der Hirsche

Ein Geweih wird nur von männlichen Hirschen (Cerviden) ausgebildet. Im Gegensatz zum als Gehörn bezeichneten Kopfschmuck von Hornträgern wie Steinböcken, Gämsen und Ziegen (Boviden) besteht das Geweih nicht aus Horn, sondern aus Knochensubstanz. Hirschgeweihe werden von ihrem Träger während der Brunft im Rahmen des Imponierverhaltens beim Werben um weibliche Tiere eingesetzt sowie im Kampf mit männlichen Rivalen um das Paarungsvorrecht. Außerdem dient das Geweih zur Abwehr von Raubtieren. Das Geweih der Hirsche wird jährlich neu gebildet und abgeworfen.

Jährlich nachwachsendes "Naturprodukt"

Das Geweih wächst aus zwei zapfenförmigen Knochengebilden in der Stirn des Hirsches (den sogenannten Rosenstöcken). Es wird über eine kurze, behaarte Hautschicht, den Bast, mit Blut versorgt. Die Blutversorgung wird nach Abschluss der Wachstumsphase eingestellt, so dass das Geweih abstirbt. Den ausgetrockneten Bast scheuert der Hirsch an Bäumen und Büschen ab. Durch diesen Prozess dringen Pflanzensäfte in das Hirschgeweih ein und geben dem eigentlich weißen Geweih seine dunkle Färbung, die auch für das aus ihm gewonnene Hirschhorn charakteristisch ist. Im Herbst bildet sich zwischen dem Rosenstock und dem Geweih eine Trennfuge heraus, an welcher das Geweih wenig später abbricht. Bei dem Geweih, das für die Herstellung von Hirschhorn verwendet wird, handelt es sich daher in der Regel nicht um das Geweih während der Jagd erlegter Tiere.

Jedes Exemplar ein Unikat

Aus Hirschhorn wurden bereits vor Jahrtausenden zahlreiche Nutz- (wie etwa Pfeile, Beilklingen und Angelhaken) und Schmuckgegenstände hergestellt. Heute wird Hirschhorn außer für Griffschalen für Messer insbesondere auch für traditionelle Trachtenknöpfe verwendet. Eine Besonderheit von Messerschalen aus Hirschhorn ist ihre individuelle Form. Während sich Griffschalen aus Holz vor allem nach Maserung und Farbe unterscheiden, zeichnen sich Messergriffe aus Hirschhorn auch durch ihre ganz spezifische Oberflächenstruktur aus, was jedes Exemplar zu einem unverwechselbaren Unikat macht.