Lexikon

Edelstahl

Bei Edelstahl handelt es sich um eine Bezeichnung für sowohl legierte als auch unlegierte Stähle, die einen besonders hohen Reinheitsgrad aufweisen. Der Reinheitsgrad bezeichnet bei metallischen Werkstoffen den Gehalt an Einschlüssen solcher Stoffe in einem Werkstoff, die einen Einfluss auf seine Gebrauchseigenschaften haben. Einschlüsse entstehen im Rahmen der Herstellung eines Werkstoffes.