Wir sind weiterhin für Sie da und bearbeiten Bestellungen und Kundenanfragen schnellstmöglich, aufgrund der aktuellen Situation kann es aber vorübergehend zu verlängerten Lieferzeiten kommen!
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Büffelhorn

Büffelhorn

Aus Büffelhorn werden in der Messerproduktion hochwertige Griffschalen hergestellt.

Als Horn wird der Auswuchs am Kopf der Hornträger (Bovidae) bezeichnet, einer Familie der Wiederkäuer, zu der auch die Büffel gehören. Dabei handelt es sich um einen hohlen Überzug über einem zapfenartigen Knochen. Es wird angenommen, dass sich das Horn von Büffeln und anderen Hornträgern im Laufe der Evolution zu reinen Verteidigungszwecken entwickelt hat. Anders als die Geweihe von Gabelhornträgern sind die Hörner von Hornträgern nicht verzweigt, sondern besitzen nur eine Spitze, und werden nicht jährlich abgeworfen und erneuert. Hörner von Hornträgern wachsen ein Leben lang und regenerieren sich bei Brüchen und anderen Beschädigungen nicht. Wie alle Hörner von Hornträgern ist auch das Büffelhorn ein Nebenprodukt, das bei der Jagd oder Schlachtung dieser Tiere anfällt. Für das Horn muss daher kein Tier sterben.

Kein Büffelhorn gleicht dem anderen, und jedes Büffelhorn ist ganz individuell in seiner Farbe – die von Weiß über Grau bis zu Dunkelbraun reichen kann. Entscheidend für die jeweilige Färbung des Horns ist seine Mineralisierung. Auch die Maserung des Büffelhorns variiert von Tier zu Tier, wobei durch die Bearbeitung tiefere Hornschichten mit wiederum ganz eigenen Strukturen zum Vorschein kommen können. Die Struktur des Büffelhorns sagt für sich genommen noch nichts über dessen Qualität aus, sondern ist eine Folge der jeweiligen Lebensbedingungen des Tieres. So ist das Horn von in freier Natur lebenden Tieren in aller Regel besonders fein strukturiert und hart. In puncto Härte und Dichte übertrifft Büffelhorn die meisten Holzarten. Zudem lässt es sich wie Holz durch Schnitzen, Sägen, Schleifen, Polieren und Drechseln bearbeiten. Horn ist sehr verschleißresistent. Es ist bei Zug und Biegung nur wenig belastbar, dafür aber sehr druckfest.

Wegen seiner hohen Druckfestigkeit wurde Büffelhorn bereits früh im Waffenbau verwendet – unter anderem zur Bewehrung mittelalterlicher Armbrüste. Seine guten mechanischen Eigenschaften und seine interessante Farbgebung machen Büffelhorn auch zu einem begehrten Material für elegante Messergriffschalen. Horn sollte regelmäßig eingeölt werden.

Messer mit Griffschalen aus Büffelhorn
Taschenmesser, Schwarz, Nagelhau, Slipjoint, 12C27, Büffelhorn
Robert David Laguiole Büffelhorn
107,95 € *
Taschenmesser, Schwarz, Nagelhau, Backlock, N690, Büffelhorn
Böker Manufaktur Solingen Scout Buffalo
199,95 € *