Entdecken Sie unsere Einkaufswelten:       Outdoor & Collection        Professional        Knifestyle       Barber's Corner
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Chefmesser

Bei einem Chefmesser handelt es sich um ein größeres Allzweck-Küchenmesser, das für nahezu jedes Schnittgut (Fleisch, Fisch, Gemüse) und alle Schnittarten (Schneiden, Hacken, Wiegen) verwendet werden kann.

Der Begriff Chefmesser leitet sich von der französischen Bezeichnung für den Küchenchef (\"chef de cuisine\") ab. Als Chefmesser werden - je nach Region und Tradition - weltweit ganz unterschiedliche Messertypen verstanden. Ihnen ist jedoch gemein, dass sie über vergleichsweise lange Klingen und einen massiven Griff verfügen, der die Klinge ausbalanciert. Zudem ist das Klingenblatt von Chefmessern in der Regel breitflächig und massiv, so dass sich auch festeres Schnittgut (wie etwa Fleisch oder Gemüse und Obst mit fester Schale) gut mit ihm bearbeiten lässt. Die regionalen Unterschiede im Aufbau des Chefmessers erklären sich vor allem aus den unterschiedlichen Kochkulturen. So wird Nahrung in Ostasien bereits vor dem Kochen in mundgerechte Portionen zerkleinert, während ihre Zerlegung in der westlichen Welt überwiegend erst auf dem Teller erfolgt.

Da im westlichen Kulturraum - anders als in Ostasien - Nahrungsmittel in der Küche nur grob zerlegt werden, sind westliche Chefmesser größer und schwerer als ihre ostasiatischen Pendants. Sie messen in der Regel zwischen 20 und 25 Zentimetern in der Länge und besitzen eine zum Griff hin massiver werdende Klinge, die oft auch leicht ballig geschliffen ist, wodurch Schnittgut nicht so leicht anhaften kann. Westliche Chefmesser haben einen geraden Klingenrücken, zu dem die Klingenspitze hochgezogen ist (Normalklinge), was das Einstechen in Schnittgut und das Ausführen grober Schneidebewegungen erleichtert. Der Griff westlicher Chefmesser ist zumeist recht schwer und oft leicht ergonomisch geformt, so dass er auch bei hoher Krafteinwirkung fest und sicher in der Hand liegt.

Da Chefmesser sehr unterschiedliches Schnittgut bearbeiten und daher zugleich hart und elastisch sein müssen, wird für ihre Herstellung zum Teil mehrlagiger Stahl verwendet, bei dem Lagen aus hartem (schnitthaltigem) und weichem (elastischem) Stahl einander abwechseln.