Über 150 Jahre Erfahrung       Kostenfreier Versand in Deutschland       Schnelle Lieferung       Kauf auf Rechnung
0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Titan-Aluminium-Nitrid

Eine Titan-Aluminium-Nitrid-Beschichtung erhöht die Verschleißfestigkeit und Widerstandsfähigkeit von Messerklingen. Bei der auch unter dem Kürzel TiAlN bekannten Beschichtung handelt es sich um eine Form der PVD-Beschichtung.

Bei der Titan-Aluminium-Nitrid-Beschichtung handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Titan-Nitrid-Beschichtung. TiAlN-Beschichtungen sind mehrlagig, wobei die einzelnen Schichten nur wenige Nanometer messen, während die Gesamtbeschichtung zwischen 0,5 und 3 Mikrometer dick ist. Titan-Aluminium-Nitrid-Beschichtungen sind äußerst hart und sehr glatt. Ihre genauen Eigenschaften lassen sich durch das variable Verhältnis von Aluminium- und Nitrid-Anteilen individuell regulieren. Beschichtungen aus diesem Material sind thermisch und chemisch sehr stabil und bis zu 800° C einsetzbar. Für das TiAlN-Beschichtungsverfahren sind nur solche Stähle geeignet, welche Anlasstemperaturen von mindestens 500° C besitzen, da die Beschichtung bei Temperaturen von 300 bis 450° C erfolgt. Titan-Aluminium-Nitrid besitzt eine dekorative dunkelblau-graue Farbe.

Bei der Titan-Aluminium-Nitrid-Beschichtung handelt es sich um eine Form der PVD-Beschichtung. Das Kürzel \"PVD\" steht dabei für die englische Bezeichnung physical vapour deposition und bedeutet auf Deutsch physikalische Gasphasenabscheidung. Mit ihr werden summarisch alle diejenigen Beschichtungsverfahren bezeichnet, bei denen das metallische Ausgangsmaterial gasförmig gemacht und dann wieder auf das Substrat aufgebracht wird, wo es kondensiert, so dass sich eine Schutzschicht herausbildet. Bei der physikalischen Gasphasenabscheidung erfolgt dieser Prozess im Gegensatz zur chemischen Gasphasenabscheidung nicht durch chemische, sondern durch physikalische Verfahren. Eine PVD-Beschichtung ist nur wenige Nano- bis Mikrometer dick und kann ein- bzw. mehrlagig sein.

Die Aufbringung der Titan-Aluminium-Nitrid-Beschichtung erfolgt als letzter Schritt in der Herstellung und Veredelung hochwertiger Messerklingen. Da auch die TiAlN-Beschichtung - wie alle anderen PVD-Beschichtungen - sehr dünn ist, wird die Maßhaltigkeit der Messerklinge durch sie nicht verändert.